Campixx 2011 – Recap

Posted: 15th März 2011 by Christian Neubauer in Events & Konferenzen
Tags: , , ,

Zwei Tage nach der Campixx sind mein Geist und Körper endlich wieder in der Lage, alle Eindrücke auf das virtuelle Papier zu bringen.
Ich muss Marco und seinem Team ein großes Lob für diese Veranstaltung aussprechen. Einem so großen Haufen an anspruchsvollen SEOs gerecht zu werden, ist sicherlich nicht einfach. Ablauf, Inhalte und Rahmenprogramm waren auf sehr gutem Niveau und besonders die Entscheidung an einem „abgelegenen“ Ort die Veranstaltung abzuhalten, war eine sehr gute Entscheidung!

Alle im Vorfeld ausgewählten Vorträge konnte ich leider nicht besuchen. Die Gespräche vor den Vortragsräumen haben in meinem Fall aber sicher einen höheren Impact geliefert und ich werde die verpassten Sessions einfach mit den unzähligen Recaps und Slides nachholen. Den einen oder anderen Speaker werde ich aber sicher nochmal online kontaktieren um mir ein paar zusätzliche Infos zu besorgen.

Nach siebenstündiger Autofahrt konnten wir am Freitag-Abend direkt bei ein paar Bier die Campixx entspannt einleiten und das Networking starten. Nach einer dann doch sehr kurzen Nacht begann für mich die Campixx mit dem Vortrag „Linkwheels – Aufbau und Betrieb“ von Khalil Agheli Zadeh.  Der Vortrag vermittelte einen guten Überblick zum Thema, auch wenn es keine direkten neuen Erkenntnisse für mich zu gewinnen gab.

Anschließend ging es dann zum Vortrag „Me iz in ya netwerk Steeling ya backlinkz“ von Benjamin Wingerter aka Seouxindianer. Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen. Benjamin ist ein echt cooler Typ und hat zum Thema Linknetzwerke aufdecken und Fingerprints im Netz ein paar sehr gute Einsichten vermittelt. Leider habe ich es verpasst am Abend mit ihm ein Bier zu trinken, da er dort und auch bei der X-Box Kinect anscheinend eine sehr gute Reputation besitzt 😉

Nach der Mittagspause ging es anschließend mit „Uni Backlinks: Heiß begehrt, schwer zu kriegen“ mit Maximilian Hitzler weiter. Sehr gute Übersicht welche Möglichkeiten es gibt, an Uni-Backlinks zu kommen und dass es auch möglich ist, mit Viagra-Ankertexten einen Uni-Backlink zu ergattern.

Im Anschluss hatte ich zum Glück noch Zeit in der Session „BIERTRINKEN für den Regenwald“ von Jens Brechmann und Mario Göttsche vorbei zu schauen, wo man natürlich die üblichen Verdächtigen antraf. Es war ein Vortrag auf ganz hohem Niveau und hier konnten einige Besucher ihr fundiertes Fachwissen beitragen. ;-P

Die vorletzte Session des Tages war der Workshop zum Thema „Aufbau eigener Linknetzwerke“ von Thomas Zeithaml. Im Vergleich zu dem ersten Linknetzwerk-Beitrag gab es hier detailliertere Informationen. Der Vortrag hat mir neben den Vorträgen vom Seouxindianer und Frank Doerr am  ersten Tag am besten gefallen. Da hier aber leider keine Zeit war mit Thomas in Ruhe zu quatschen, habe ich mich direkt mal mit ihm für das nächste SEO-Treffen auf ein Bier verabredet.

Bevor der anstrengende Teil des Tages wieder begann, fand noch der sehr gute Vortrag: „Linkkauf & Linkmiete – Maximale Wirkung und minimales Risiko“ von Frank Doerr statt. Frank the tank hat nochmals auf die häufigen Fehler beim Linkkauf hingewiesen und an Beispielen die Macht von Kauflinks verdeutlicht.

Am Abend fand dann die legendäre Party mit Surf-Simulator, X-Box und United Four statt. Hier konnten alle mal wieder ihre wahren Kompetenzen zeigen und auf die jahrelange Erfahrung zurückgreifen 😉

Am zweiten Tag war ich dank dem Wundermittel von Dennis ziemlich fit und konnte im Gegensatz zu vielen anderen Personen den Tag ohne größere Kopfschmerzattacken starten.

Im Gegensatz zum ersten Tag habe ich jedoch weniger Seminare selbst besucht, was zum Einen an den guten Gesprächen vor den Seminarräumen und zum Anderen an unserem eigenen Vortag lag.

Leider konnte ich von Sasa Ebachs Vortrags-Marathon nur die Session „Rekrutierung, Ausbildung und Koordination des idealen Linkaufbau-Teams“ besuchen. Diese war aber wie erwartet auf sehr hohem Niveau und er konnte hier einige praxisrelevante Infos vermitteln. Im Gegensatz zu vielen anderen Linkaufbauern setzt Sasa sehr stark auf Linkaufbau durch die Erstellung von qualitativen Inhalten. Aus diesem Grund ist es für ihn besonders schwierig, Linkbuilder auszubilden, welche gute Inhalte verfassen können und diese auch entsprechend promoted bekommen.

Nach der Mittagspause waren Marcel und ich dann mit unserem Vortrag „Linkbait mit Strategie“ an der Reihe. Trotz der großen Konkurrenz der anderen Workshops war der Raum voll, was zu guten Anregungen der Teilnehmer führte. Die Session auf der Campixx war mein erster öffentlicher Vortrag und ich kann jedem nur raten, selbst einen Vortrag auf einem solchen Event zu halten. Die im Anschluss zustande gekommenen Kontakte waren für mich sehr wertvoll, was wieder dafür spricht: Wer gibt, der bekommt auch!

Den Vortrag „DC – Zwischen Genie und Wahnsinn“ von A. Ostermeyr und Stefan Preusler habe ich leider nicht besucht. Die Slides und der anschließende Chat mit Stefan waren jedoch sehr cool und haben mir ein paar gute Infos abseits des Agentur-Geschäfts geliefert.
Fazit
Mein Fazit zur Campixx 2011 fällt sehr, sehr positiv aus und hat den guten Eindruck über die Meinungen zur letztjährigen Campixx mehr als bestätigt. Ich freue mich auf neue Projekte welche sich durch die Campixx ergeben haben und danke allen Teilnehmern für die guten Gespräche!

Auf ein baldiges Wiedersehen mit der SEO-Family!

Hier noch weitere Recaps zur Campixx 2011: (Bei den SEO-Trainees geklaut 😉 )
Alle Slides der Vorträge gibt es hier.

Über den Author

Christian Neubauer Head of Linkbuilding @rankingCHECK und Online Marketer aus Leidenschaft! Follow me on Twitter @Linkpassion

  1. […] Christian: linkpassion.de/campixx-2011-recap […]

  2. […] u.a. Marcell, Andreas, Marcel (thx für das “Highlight des Tages”), Tanja, Christian, Flo, Michael und Timon. Der Böse SEO wollte tatsächlich meinen Vortrag halten, schlief […]